Die besten Indoor-Aktivitäten bei Regen

Picture of Lea Scholz

Lea Scholz

Ein dunkler Himmel und strömender Regen müssen nicht bedeuten, dass der Tag im tristen Grau versinkt. Bremen bietet eine Vielzahl spannender Indoor-Aktivitäten, mit denen man sich optimal die Zeit vertreiben kann. Wir haben euch eine Auswahl mit acht Aktivitäten zusammengestellt:

1. Kraft und Strategie beim Bouldern einsetzen

Bild: stock.adobe.com/hedgehog94

Wer sich trotz des schlechten Wetters sportlich betätigen möchte und die Eintönigkeit des Fitnessstudios nicht mehr sehen kann, der kommt beim Bouldern voll auf seine Kosten. Die Klettergriffe der verschiedenen Routen sind in moderater Höhe und über einem gepolsterten Boden angebracht, sodass ganz ohne Sicherung geklettert werden kann. Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung können auch Anfänger ohne Vorkenntnisse mit dem Bouldern starten.

Die Boulder Base Bremen hat einen Standort in Walle und betreibt darüber hinaus mit der Halle im Tabakquartier Woltmershausen sogar die größte Boulderhalle Norddeutschlands. Zentral direkt neben dem Hauptbahnhof gelegen, befindet sich außerdem die Boulderhalle „Linie 7“. An allen Standorten werden Kurse für Anfänger und fortgeschrittene Boulder-Fans angeboten. Ein Highlight für Kinder: Den Geburtstag mit Freunden in einer der Boulderhallen verbringen und sich im wahrsten Sinne des Wortes hochleben lassen!

2. Gemütlichkeit im Katzentempel genießen

Wo ließe sich ein verregneter Nachmittag entspannter verbringen als inmitten einer Schar flauschiger, schnurrender Katzen? Lehn dich zurück, bestelle dir leckere Snacks von der rein veganen Speisekarte und schau dabei zu, wie die vierbeinigen Gastgeber zwischen den Tischen umherwandern oder in der Ecke schlummern.

3. Im Hamam entspannen

Das Gute an schlechtem Wetter ist ja, dass man den Hang zur FOMO schön beiseiteschieben und guten Gewissens einfach mal gar nichts machen kann. Wobei „gar nichts“ in diesem Fall bedeutet, dem eigenen Körper ein wohltuendes Verwöhnprogramm zu gönnen: In dem traditionellen türkischen Bad an der Faulenstraße im Stephaniviertel können verschiedene Behandlungen gebucht werden, zu denen immer ein Ganzkörper-Peeling und das Verweilen im Hamam mit Wassergüssen und einer entspannenden Liegezeit gehören. Den Begrüßungs-Tee gibt es noch dazu.

4. Bei der Brauereiführung lernen und trinken

Bild: stock.adobe.com/Zamrznuti tonovi

Zugegeben: Biertrinken ist eigentlich bei jedem Wetter eine gute Idee. Bei einer Führung durch die Union-Brauerei hat man darüber hinaus jedoch die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und mehr über den Herstellungsprozess und die Bremer Brau-Geschichte zu erfahren. Wissen, mit dem man bei der nächsten „Bierverkostung“ im privaten Umfeld sicher punkten kann!   

Wem das noch nicht genug ist, der kann am „Brautag“ selbst am Kessel stehen und unter fachkundiger Anleitung an der Produktion des Bieres mitwirken.       

5. Einen Kreativ-Workshop besuchen

Bring ein bisschen Farbe in den tristen Tag! Bei Barbarella-Events im Tabakquartier findest du viele, tolle Do-it-Yourself-Workshops von Keramikmalerei über Töpfern bis hin zu Makramee- oder Upcycling-Kursen. Während es draußen grau und stürmisch ist, kannst du drinnen deiner Kreativität freien Lauf lassen und – wer weiß? – vielleicht sogar ein neues Hobby für kommende Regentage entwickeln. Neben den offenen Kursen bietet Barbarella auch Events für Junggesellinnenabschiede, Geburtstage oder Babyshowers an.

6. Im Kinosessel versinken

Die kleinen Programmkinos in Bremen sorgen mit ihrem urigen Flair für ein besonderes Kinoerlebnis. Lasst euch in die samtigen roten Sessel sinken, greift in die Popcorn-Tüte und in Nullkommanichts habt ihr das schlechte Wetter vor der Tür vergessen. Mit der Sneak-Preview in der Schauburg oder internationalen Original-Filmen im Atlantis bekommt ihr mal etwas anderes zu sehen als den klassischen Serien-Marathon bei Netflix. Garantiert romantischer ist es mit dem Date dort auch!

7. In ferne Länder träumen

Bild: stock.adobe.com/M.studio

Wenn das Wetter auch nach Tagen noch nicht besser wird, hilft nur noch eins: Ignorieren. Tut einfach so, als würdet ihr euch an einem exotischen Ort befinden und organisiert einen kulinarischen Motto-Tag. Bestellt dazu passendes Food – zum Beispiel vietnamesische Pho-Suppe bei ANI House, Chicken Tikka bei Tasty Food of India oder eine hawaiianische Poke-Bowl von Ma’Loa. Als Dessert gibt es Süßes: zum Beispiel eine Churro Bag von Churrolade oder Coconut Milk Tea von Tokas.

8. Nützliche Dinge ausleihen

Habt ihr gewusst, dass man in der Stadtbibliothek nicht nur Bücher, sondern auch diverse Werkzeuge und Gegenstände ausleihen kann? Schnappt euch die Nähmaschine, den Bohrhammer oder den Schneidplotter und beginnt mit dem Projekt, für das ihr im Sommer keine Zeit hattet. Und wenn ihr schon mal dort seid: Lesen geht natürlich auch 😉

Mehr Bremen

Weitere Beiträge entdecken

Ideen oder Anregungen?

Schreib uns eine Nachricht!

Kontakt