Unser Besuch bei Heinken – fine Alpakas

Picture of Jana Heidenreich

Jana Heidenreich

Für uns hieß es "Raus auf´s Land", unser erster Beitrag in einer neuen Rubrik. Wir möchten euch hier das Bremer Umland, echte Geheimtipps, die Menschen und ihre Geschichten zeigen. Unser Besuch auf einer Alpakafarm in Stuhr war für uns eine besonders schöne Erfahrung und ist gleichzeitig eine echte Empfehlung für euch. Was macht die Faszination dieser Tiere aus? Soenke, Inhaber von Heinken - fine Alpakas hat uns seine Geschichte und das Besondere dieser gemütlichen Tiere bei einer Alpakawanderung erzählt.

Für uns hieß es „Raus auf´s Land“, unser erster Beitrag in einer neuen Rubrik. Wir möchten euch hier das Bremer Umland, echte Geheimtipps, die Menschen und ihre Geschichten zeigen. Unser Besuch auf einer Alpakafarm in Stuhr war für uns eine besonders schöne Erfahrung und ist gleichzeitig eine echte Empfehlung für euch. Was macht die Faszination dieser Tiere aus? Soenke, Inhaber von Heinken – fine Alpakas hat uns seine Geschichte und das Besondere dieser gemütlichen Tiere bei einer Alpakawanderung erzählt.

Liebe auf den ersten Blick

Alles begann auf der Landwirtschaftsausstellung in Wüsting. Genau hier hatte Soenke seine erste Begegnung mit Alpakas. Wie er selbst so schön sagt. „Wie das immer so ist, die Tiere gucken raus aus dem Gatter, du guckst rein. Du schaust in diese großen braunen Kulleraugen und dann bist du schon hin und weg.“ Der gebürtige Landwirt, der schon mit Tieren aufgewachsen ist, hatte seine Berufung gefunden. Auf den Gelände einer alten Gärtnerei stand die erste Weidehütte im Jahr 2010, danach im Jahr 2011 zogen die ersten 5 Alpakas auf dem Hof ein. Heute sind es insgesamt 47 Alpakas auf einer von Birken umgebenen Weidefläche von über 11.000 qm. Mit ganz viel Leidenschaft und Hingabe, handwerklichem Geschick, bester tierärzlicher Betreuung, das beste Heu, ein speziell für Alpakas entwickeltes Ergänzungsfutter, einem guten Netzwerk & Kooperationen zu anderen Alpakazüchtern und einer kontinuierlicher Fortbildung, ist aus einer ersten zufälligen Begegnung eine echte Lebensaufgabe geworden.

Alpakawanderung & Hofbesichtigung

Die Faszination dieser besonderen Tiere könnt ihr direkt selbst erleben. Mit ganz viel Ruhe und Gemütlichkeit, die die Alpakas ausstrahlen, geht es „Raus auf´s Land“, genauer gesagt ins Stuhrer Umland. Kleine Wasserläufe und Seen, tolle Wanderwege am Wasser entlang mit kleinen Brücken und einer wirklich wunderschönen Landschaft, passen perfekt zu einer Alpakawanderung. Wir konnten es direkt selbst erleben und es ist schon ein besonderer Anblick, mit diesen entspannten Wollknäulen zu laufen. Nehmt euch Zeit, genießt die Ruhe und Entspannung und das ganz besondere Feeling an der Seite eines Alpakas. Eine Verschnaufpause gibt es natürlich auch. Wir konnten uns dabei nicht nur selbst stärken, sondern die Alpakas gleich mit füttern, natürlich mit Alpakaeigenen Spezialfutter. Nach der Pause ging es wieder zurück zum Hof. Der Hof selbst kann selbstverständlich ebenfalls besichtigt werden. Termine nach Absprache.

Hofladen mit tollen Produkten

Im eigenen Hofladen können tolle Produkte aus der eigenen Wollproduktion käuflich erworben werden. Die Produkte sind vielfältig: Steppdecken, Kopfkissen, Alpaka-Wolldecken, Alpaka-Schals, Alpaka-Socken, Garn aus Alpakawolle und vieles mehr. Weitere Informationen und die Öffnungszeiten findet ihr direkt auf der Website.

“Alpakas sind wie Schokolade – man kann nie genug von ihnen haben.” – Unbekannt
Mehr Bremen

Weitere Beiträge entdecken

Ideen oder Anregungen?

Schreib uns eine Nachricht!

Kontakt